Der Markt für Outdoor Ausrüstung in China

Share on linkedin
Share on twitter
Share on facebook
Share on email

Einzelhändler für Outdoor Ausrüstung in China konnten in den letzten Jahren ein deutliches Wachstum beim Verkauf verzeichnen. Weil Chinesen sich immer mehr bewusster darüber werden, wie wichtig ein gesunder Körper ist, ist Outdoor-Sport immer beliebter geworden. Vor 1990 haben Einzelhändler für Outdoor Ausrüstung in China nicht wirklich existiert. Im letzten Jahr jedoch erreichte der Gesamtumsatz für den Einzelhandel von Outdoor Ausrüstung 20,08 Mrd. US-$. Zum Trend sind zum Beispiel Bergsportarten geworden, weil diese mit der Stärke und den Werten der Natur assoziiert werden. Diese Eigenschaften werden wegen Chinas stark verstädterter Bevölkerung sehr geschätzt. China hat heutzutage beispielsweise mehr als 700 Kletterclubs.

Einzelhändler für Outdoor Ausrüstung in China werben in der Regel für Outdoor-Sportarten, indem sie sagen, es sei der beste Weg “Stress zu reduzieren und sich selbst zu befreien und zu finden”. Diese Positionierung ist auf den allgemeinen chinesischen Trend zu einer gesünderen Lebensweise und höhere persönliche Entwicklung oder Leistung ausgerichtet. Outdoor Ausrüstung umfasst: Sportkleidung, Sportschuhe, Sportbälle, Sportausrüstung, Sportgeräte, Schutzsportartikel und andere Sportartikel. Im Jahr 2014 stieg der Umsatz für Outdoor Ausrüstung in China um 11,28%, und es wurde Outdoor Ausrüstung im Wert von 11 Mrd. US-$ verkauft.

 

Einkaufstrends in der Outdoor Ausrüstung in China

Jedes Jahr erhöhen sich die Verkäufe von Outdoor Ausrüstung in China um durchschnittlich 47,33%. Dieser Trend existiert schon seit vielen Jahren und hat dazu geführt, dass eine große Anzahl von Einzelhändlern für Outdoor-Ausrüstung in die Städte kommt: Beijing hat die größte Menge von selbstständigen Einzelhändlern in China. Überraschenderweise komrp_Image-2-Chinese-professional-tennis-300x200.jpgmt an zweiter Stelle Xi’an mit nahezu 100 Einzelhandelsgeschäften. Unserer Daxue-Consulting- Berichte zeigen, dass lokale Marken für Outdoor Ausrüstung in China viel schneller steigen als ausländische Marken. Dies ist teilweise darauf zurückzuführen, dass bereits ein hoher Anteil an ausländischer Outdoor Ausrüstung in China hergestellt wird. Unter den Verkäufen machen Kleidung und Schuhe drei Viertel der Verkäufe aus, weil diese die Basis für jede Outdoor Ausrüstung bilden. Die Chinesen erwerben immer mehr Wissen über alle Sportarten und kaufen von daher immer mehr präzisere Sportausrüstungsartikel.

Lokale Marken sehen ein beeindruckendes Wachstum, jedoch – genau wie auf dem Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel-Markt, erhalten ausländischen Marken den größten Anteil des Marktes. Über 70% der Outdoor Ausrüstung in China wird ausländische Marken verkauft. Die beiden Top-Marken in China für Outdoor Ausrüstung sind Columbia mit einem Marktanteil von 19,9% und The North Face mit 14,0%. Ausländische Einzelhändler für Outdoor Ausrüstung in China – vor allem aus Europa – profitieren von dem Bild der Professionalität.

 

Entwicklung des Marktes für Outdoor Ausrüstung in China

Heutzutage neigen die Konsumenten dazu, ihre Outdoor Ausrüstung in unabhängigen Läden zu kaufen. Sie mögen es in spezialisierten Geschäften von echten Profis über die Produkteigenschaften zu diskutieren. Decathlon zum Beispiel wächst schnell in China und plant, den chinesischen Markt noch weiter zu erschließen. Unser Bericht zeigte, dass 76,8% der Unternehmen für Outdoor Ausrüstung planen, im nächsten Jahr mehr zu investieren, während nur 16,4% von ihnen planen, die gleiche Menge an Investitionen aufrecht zu erhalten. Dies veranschaulicht das unmittelbare bevorstehende Wachstum des Marktes. Zusätzlich wird die chinesische Regierung Maßnahmen für längeren und häufigeren Urlaub, mehr Zeit für Hobbys und Reisen einführen. Derzeit findet 43 % des Einzelhandels für Outdoor Ausrüstung in Ost-China statt –passenden zum Entwicklungsstand dieser Region.

Das Online-Shopping hat auch den Einzelhandel für Outdoor Ausrüstung erreicht. Es gibt 618 Millionen Internet-Nutzer in China und 90 Prozent von ihnen nutzen soziale Netzwerke. 193 Millionen Chinesen gehen regelmäßig online einkaufen und diese Zahl wird in diesem Jahr voraussichtlich auf 350 Millionen steigen. Die meist genutzten Websites der Chinesen sind dieselben wie immer, darunter sind für Outdoor Ausrüstung Alibaba mit Tmall und JD.

 

Neuer Wettbewerb bei Outdoor Ausrüstung in China: Chinesische Hersteller

Lokale Marken wachsen in China viel schneller als ausländische. Aktueller Trend unter den lokalen Herstellern ist das Etablieren eigener Marken, nachdem sie von den großen multinationalen Unternehmen wie Adidas und Nike gelernt haben. Am Ende des Jahres 2013 gab es fast 900 verschiedene Outdoor-Marken in China, von denen waren 458 einheimische Unternehmen. Lokale Marken wie Toread, Kolumb, Kamel, Kroceus, Jihua Outdoors, Anemaqen und Shehe werden immer beliebter und können ihren Marktanteil weiter ausbauen. Zum Beispiel war Ozark für 15 Jahre ein produzierender Zulieferer für Outdoor-Ausrüstung ausländischer Marken. Heute hDaxue Consultingat das Unternehmen beschlossen, seine eigene Marke auf dem chinesischen Markt zu bringen. Die größte der regionalen Unternehmen, das auf Outdoor-Ausrüstung spezialisiert ist, trägt den Namen Toread. Seine Verkaufszahlen wuchsen in den letzten drei Jahren um 54%. Camel und Kolumb werden sich in den kommenden Jahren voraussichtlich auch deutlich vergrößern. Die Konzentration auf den chinesischen Markt wird sich in der Zukunft lohnen, wie auch Ozark‘s CEO sagte: “Outdoor-Sport ist noch sehr neu in China und wir werden einen wachsenden Markt für viele Jahre haben” und der Wettbewerb ist weniger stark als in den USA und in Europa.

 

 QuDaxue Consultingellen:

marketing research china
We are unable to validate your subscription, make sure your information is correct!
Thank you for your subscription!

Subscribe to our weekly newsletter

Stay updated on the Chinese market

Contact us